Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Die Abenteuer der Elfenpiraten
#1
Von den Geschichten, die es von mir in der KW gibt, denke ich, möchte ich eine schon in der Versenkung verschwundene doch hierher umziehen. Die der Elfen, die keine Lust mehr hatten zwischen Blümchen zu tanzen und beschlossen Piraten zu werden. 
 
Nun haben aber meine „bösen“ Elfchen so gar keine Ahnung von der Piraterie, geschweige denn von der Seefahrt im Allgemeinen. Sie haben sich ein paar Bücher besorgt und fangen an zu lesen

   

Und tatsächlich finden sie auch eine weibliche Piratin. Anne Bonny. Ja, die müsste man fragen!

   

Zum Glück hatte Bohnenblüte noch die Wunderlampe von ihrem Großonkel! Nur mal kurz daran reiben und der Flaschengeist erscheint. Und ja, Jeannie glaubt tatsächlich die tote Seeräuberin zurückbringen zu können.

   

Aber irgendwie scheint sie wohl nicht ganz bei der Sache zu sein. Denn Jimmi ist nur der Schiffsjunge auf der Revenge gewesen. Aber macht nix. Die Elfen haben keine Ahnung, das er nur Schiffsjunge war und schon gar nicht, was selbiger für Aufgaben hat. Irgendwas wird er ja wissen!

   

Zumindest weiß Jimmi was über Piratenschiffe: Sie brauchen einen Mast. Und Segen. Und Rum! Auf jeden Fall jede Menge Rum!
Gut, das mit dem Mast kann ja nicht so schwer sein. Schließlich sind sie Elfen und Sachen zum wachsen bringen – davon haben sie Ahnung. Immerhin ist das Schiff ja aus Holz. Also einfach nur kräftig gießen

   

   

„Das Segel muss schimmern, wie die Haut einer Schlange“
Die Idee war gar nicht so leicht umzusetzen. Also die rosa Schlange war dann doch zu gefährlich; und wollte auch ihre Haut behalten! Zum Glück fanden sie noch die abgestreifte Haut einer grünen Schlange.

   

   

Aber das aller Wichtigste fehlt natürlich noch. Das Schiff braucht einen Namen! Dieser ist auch schnell gefunden:

die „Dragonfly“

   
"Ich bin gar nicht böse - ich bin nur so gesteckt worden"
Palme  hula-girl2  Palme



Zitieren }
Thanks given by: playmo-fritz , Yarr! , Aquarius , Fredeswind
#2
Es ist zwar immer noch nicht Sommer, aber die Sonne scheint und Captain Schneeflöckchen hat beschlossen, sich das mit dem Wasser mal genauer anzusehen. Also bricht die Crew der Dragonfly auf zum Baggersee.
„Folgt mir Männer!“ kommandiert Captain Schneeflöckchen
„Aber ich bin gar kein Mann.“ mault Bohnenblüte und knickt die Flügel ein.

   

Das ist es also: das Wasser! Sie haben ja schon die seltsamsten Gerüchte gehört. „nass“ soll das Wasser sein und „kalt“ - na sowas kennen die Klickys ja nun noch gar nicht.

   

Hübsch sieht es ja aus. Senfsamen traut sich als erstes. „Das ist ja eigenartig. Bäh“
„Ihr wascht euch nicht oft, oder?“ fragt Jimmi

   

„Waschen?“ „Wir baden in Elfenstaub.“ Bekommt er zur Antwort.
„Achso. Naja soll ja auch ungesund sein, das mit dem Waschen.“

   

„Aber sagt mal, ist das Wasser nicht auch gefährlich?“ fragt erster Offizier Bohnenblüte
„Da sollten wir vielleicht einen Einheimischen fragen.“ Schlägt Jimmi vor

   

„Na klar, wie wärs mit dem Seeungeheuer da hinten?“ begeistert sich Senfsamen, der selbiges gerade durch sein Fernrohr entdeckt hat.
„Ja, das ist gut!“ lobt Captain Schneeflöckchen.
„Oh nein!“ Jimmi setzt sich und nimmt erstmal einen Schluck aus der Flasche.

   

„Hey Du, Seeungeheuer. Ist der See hier gefährlich?“
Die Seeschlange schwimmt näher.
„Nein, nicht dass ich wüsste.!“

   

Na da sind die Elfen aber beruhigt. Nur Jimmi traut der Sache noch nicht richtig.
"Ich bin gar nicht böse - ich bin nur so gesteckt worden"
Palme  hula-girl2  Palme



Zitieren }
Thanks given by: Yarr! , Aquarius , Fredeswind
#3
Es weiß kaum jemand, aber tief im Traumwald liegt die Taverne „zum rülpsenden Einhorn“. Einstmals von Titania selbst gegründet, damit die Elfen einen Ort haben zum Treffen, Philosophieren, Musizieren, Tanzen und Singen…

   

… Die Zeiten von Titania sind lange vorbei. Schon seit langen Zeiten arbeiten hier Motte der Koch und Spinnweb als Bedienung. Wenn auch nicht ganz freiwillig. Nicht dass Motte nicht leidenschaftlich gern kochen würde. Aber jeden Tag Nektar und Ambrosia – nein, darauf hat er schon lange keine Lust mehr. Und seine Schwester Spinnweb würde viel lieber selbst Spaß haben!

   

Just an diesem Morgen führte der Weg unsere wackere Crew Elfenpiraten ins rülpsende Einhorn. Bevor sie ins Ungewisse aufbrechen, wollten sie noch einmal richtig Spaß haben…

   

„Wer seit denn Ihr?“ fragt Spinnweb erstaunt
„Schreckliche Piraten, die morgen in See stechen werden!“ antwortet Senfsamen stolz
„Wohin eigentlich?“ fragt Bohnenblüte.
„Psst!“ unterbricht Captain Schneeflöckchen sie. „Wir wollen ein anständiges Piratenessen!“

   

… Motte ist begeistert. Darauf hat er seit Jahrhunderten gewartet!

   

… Und auch Spinnweb wittert ihre Chance. Ihr Urgroßvater, der ein Klabauter war, hatte ihr auf dem Sterbebett eine Schatzkarte geschenkt. Und nun schien die Gelegenheit gekommen, diesen Schatz zu suchen. Also zeigt sie den Piraten die Karte unter der Bedingung, dass sie und Motte mitkommen…

   

… Die sind sofort begeistert! Und natürlich nehmen sie die beiden mit. Motte holt seine Gitarre raus und beginnt zu spielen und zur Feier des Tages holt Spinnweb den besten Nektar raus, den sie für einen besonderen Anlass aufgehoben hat.
   

Noch bevor die anderen Gäste kommen, brechen alle auf und machen sich auf den Weg zur Dragonfly.

   

Jetzt wäre die Crew der Dragonfly also komplett:

Captain Schneeflöckchen, Erster Offizier Bohnenblüte, Bootsmann Senfsamen, Steuermann Spinnweb, Smutje Motte und Schiffsjunge Jimmi

   
"Ich bin gar nicht böse - ich bin nur so gesteckt worden"
Palme  hula-girl2  Palme



Zitieren }
Thanks given by: playmo-fritz , Artona , Yarr! , JTD , die Osebergs , Fredeswind
#4
Elfenpiratinnen & Dragonfly mit Schlangenhausegel - genial abgefahren!  :016-zehn::016-zehn::016-zehn:
Zitieren }
Thanks given by: Ischade
#5
Great Ich liebe diese Geschichte!  Huepfen
Zitieren }
Thanks given by: Ischade
#6
So ganz nebenbei: Die (größeren!) Bilder kommen hier viel besser zur Geltung!
Zitieren }
Thanks given by: Aquarius , die Osebergs
#7
Die Bilder sind tatsächlich unterschiedlich groß, was daran liegt, dass die Elfenpiraten meine aller erste Bildergeschichte in der KW war und ich Anfangs noch Schwierigkeiten mit den verlangten Bildformaten hatte.

Noch eine Anmerkung: Bohnenblüte, Spinnweb, Motte und Senfsamen habe ich namentlich aus William Shakespeares Sommennachtstraum entlehnt. Dort waren sie die Diener der Elfenkönigin Titania. Nun, nachdem Tolkin die Namen aller Zwerge im "kleinen Hobbit" aus der Edda übernommen hatte, habe ich mir diese Freiheit einfach auch erlaubt.

Interessant ist noch, das "Peaseblossom" genaugeommen Erbsenblüte heißt, aber in der Deutschen Übersetzung genauso oft mit Bohnenblüte übersetzt wird. Wohl einfach weil es lyrischer klingt und wenn wir ehrlich sind, ist die Bohnenblüte auch hübscher.

In der Geschichte, die sich in der KW über einen längeren Zeitraum hinzog hatte das Elfchen tatsächlich abwechselnd beide Namen. Ich habe mich aber dafür entschieden, sie, beim jetztigen Einstellen der Geschichte, einheitlich Bohnenblüte zu nennen.
"Ich bin gar nicht böse - ich bin nur so gesteckt worden"
Palme  hula-girl2  Palme



Zitieren }
Thanks given by: JTD
#8
Für mich ist die Geschichte neu! Und das ist ja eine interessante Idee Elfen die Piraten werden da bin ich gespannt.
Genau so hatte ich mir das mit den Bildern für die Geschichten vorgestellt man möchte die Kleine Kunstwerke doch auch betrachten können.
Bin auf weitere ausgaben der Geschichte gespannt.
Zitieren }
Thanks given by:
#9
Es ist soweit die Crew der Dragonfly belädt ihr Schiff, denn heute ist der Tag gekommen, an dem sie endlich in See stechen!

   

Die See liegt ruhig vor ihnen. Spinnweb hält das Steuer. Schließlich weiß sie wo der Schatz zu finden ist. Motte hat den Kochtopf aufgestellt, Bohnenblüte sucht Norden, Senfsahmen hält Ausschau … und Captain Schneeflöckchen trägt die Verantwortung!

   

„Schaut mal, was da im Wasser schwimmt!“, ruft Bohnenblüte begeistert und lehnt sich über die Rehling.
„Das sind Haie.“ weiß Jimmi.

   

Können wir uns mit denen anfreunden?“ , fragt Bohnenblüte. „Die sehen nett aus“
„Oder können wir die kochen?“ brummelt Motte.
„Wir sollten lieber weitersegeln. Sonst essen die uns:“ schlägt Jimmi vor

   

„Du bist aber auch ein Spielverderber“ mault Bohnenblüte.
„Insel Voraus!“ unterbricht Senfsamen die Unterhaltung.

   

   

Und tatsächlich taucht vor ihnen eine Insel auf. Das Ufer scheint Sumpfig und voller Mangroven. Aber es sieht durchaus interessant aus. Also beschließen sie dort zu landen. Sie finden eine Stelle, an der sie das Schiff vertauen können und gehen an Land.

   

Doch kaum sind Captain Schneeflöcken, Senfsamen und Spinnweb an Land angekommen, machen sie eine Entdeckung.

   

Spinnweb ruft zum Schiff herunter: „Motte, Jimmi! Kommt schnell, hier liegt ein Ei!“
„Oh lecker. Omelett!“ ,freut sich Motte.
„Na das kann ja heiter werden“, denkt sich Jimmi und krallt sich eine Flasche Rum.

   

Motte beeilt sich, um den Fund zu begutachten. Und tatsächlich. Da liegt ein Ei!
„Fein!“, sagt er. „Bitte um Erlaubnis, es mit an Bord nehmen zu dürfen.
„Erlaubnis erteilt.“ , kommandiert Captain Schneeflöckchen. „Mitnehmen und zubereiten, aber Marsch Marsch!“

   

Gesagt getan. Auf der Dragonfly macht Motte sofort Wasser heiß und legt das Ei hinein.
„Das kochen wir und füllen es anschließend mit Krabben! Das wird lecker!“

   

Auf einmal fängt das Ei in dem warmen Wasser an, sich zu bewegen. Springt hin und her, das Wasser platscht raus und auf einmal bricht die Schale und ein kleines rotes Wesen mit drei Köpfen schlüpft aus der Schale.

   
"Ich bin gar nicht böse - ich bin nur so gesteckt worden"
Palme  hula-girl2  Palme



Zitieren }
Thanks given by: Yarr! , Fredeswind
#10
„Oh, ist das Süüüß!“ Bohnenblüte hüpft auf der Stelle. „Aber damit dürfen wir uns doch jetzt anfreunden, ja?“
„Mir bleibt auch nichts erspart.“ Grummelt Jimmi und greift nach dem kleinen Seeungeheuer. „Wenn das groß wird, frisst es uns alle!“
„Captain, wir sollten es schnell essen, bevor es groß wird“ , schlägt Motte vor.
„Aber das ist doch ein Baby!“ heult Bohnenblüte
Captain Schneeflöckchen überlegt. „Das Beste ist, wir schicken es heim zu seiner Mama!“

   

„Tschüß Baby-Ungeheuer“ ruft Bohnenblüte, als Jimmi es langsam über die Rehling ins Wasser gleiten lässt.
„Außerdem suchen wir doch eh einen Schatz.“,sagt Spinnweb.
„Genau“ , pflichtet ihr Senfsamen bei.
Und so setzen sie ihre Reise fort.

   

„Tja, kein Ei zum Abendessen“ sagt Spinnweb zu Motte
„Dann gibt es eben nur die Krabbenfüllung!“

   

„Volle Fahrt voraus!“ ,befiehlt Captain Schneeflöckchen
Und so segeln sie neuen Abenteuern entgegen

   
"Ich bin gar nicht böse - ich bin nur so gesteckt worden"
Palme  hula-girl2  Palme



Zitieren }
Thanks given by: Yarr! , Artona , die Osebergs , JTD , Aquarius , Fredeswind


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste