Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Der Wellness Ädwäntscher Kalender
#51
Heute sozialkritisch, gefällt mir! Ob es die Generation Handy verstehen würde bezweifle ich aber....

Trotzdem klasse !!
Zitieren }}
Thanks given by: Yarr!
#52
(20.12.2017, 08:30)Ischade schrieb: Na, der heutige Beitrag machte eher Gändehaut... Gruselige Vorstellung!

Sissy,

leider schon (erlebte) Realität. Das kann Dir jederzeit passieren, daß Du Deinem Gegenüber etwas erzählst, von dem Du meinst, es wäre wichtig für ihn, da fiept sein Streichelphon - und schon bist Du mitten im Gespräch vergessen! (Für mich ist in diesem Moment das Gespräch mit dieser Person beendet. Und zwar endgültig.)

Die harmlose Variante ist noch (so mit eigenen Augen gesehen): Bis vor kurzem gingen Raucher vors Gebäude, eine rauchen. Heute gehen sie vors Gebäude, zünden sich eine Zigarette an, nehmen einen Zug - und ziehen dann das Streichelphon raus. Wenn der Wind die Zigarette weggeraucht hat, stecken sie das Streichelphon ein und gehen wieder rein. Ist auch viel gesünder. (Aber in dem Moment habe ich gedacht: Das Leben hat schon was von einem Monty-Python-Film.)

Da wundern sich 16jährige Jugendliche, daß sie die Lehrstelle nicht kriegen, bloß weil sie mitten im Bewerbungsgespräch vor dem Personalchef ans Telefon gehen und die Frage ihres Kumpels nach der nächsten Sauftour beantworten...

Und so selbst erlebt: 4 wirklich sehenswerte junge Frauen kommen gemeinsam in die Bar, setzen sich um einen Vierertisch, bestellen sich was zu trinken - ziehen ihre Smartphones raus, beginnen, darauf rumzutatschen und schweigen sich für den Rest des Abends an! Warum gehen die zusammen weg?

Als in Karlsruhe ein 16jähriges Mädchen total in ihr Mäusekino vertieft vor eine Trambahn lief (ja, so ein ca. 50 m langes quietschegelb lackiertes Ding, das wüst vor sich hin klingelt, kann man schon mal übersehen), meinte mein Karlsruher Kumpel knochentrocken: "Da greift halt die Darwinsche Auslese."

Das Lied zum Beitrag von Nils Heinrich
Schöne Grüße,
Jörg
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Zitieren }}
Thanks given by: Yarr! , Aquarius , Artona
#53
(20.12.2017, 12:38)JTD schrieb: Als in Karlsruhe ein 16jähriges Mädchen total in ihr Mäusekino vertieft vor eine Trambahn lief (ja, so ein ca. 50 m langes quietschegelb lackiertes Ding, das wüst vor sich hin klingelt, kann man schon mal übersehen), meinte mein Karlsruher Kumpel knochentrocken: "Da greift halt die Darwinsche Auslese."

Das Lied zum Beitrag von Nils Heinrich

Genau das wird langsam "Standard".  (Der Weihnahchtsmarkt hier befindet sich auf einem Platz, der tatsächlich mit einem Hotspot versehen ist.):

Vor einigen Tagen fuhr eine Frau mit dem Fahrrad vom Weihnachtsmarkt über einen Zebrastreifen und durch einen Torbogen direkt in eine Fußgängerzone. In Schlangenlinien, weil sie ja tippen musste. Auf dem Sitz hinter ihr saß ein Kleinkind. Ohne Helm. Wäre die Mutter gestürzt, hätte das Kind mit dem Kopf aus einem Meter Höhe auf die Steine knallen können...

An derselben Kreuzung kam mir im Sommer Jahr eine andere junge Frau entgegen. Kopfhörer und Display vor der Nase. Ein Krankenwagen, der mit Blaulicht und Martinshorn angerast kam, konnte gerade noch vor ihr bremsen. Sie hatte ihn nicht bemerkt. Dafür strafte sie den Fahrer mit einem verachtungsvollen Blick und ging weiter. Als sie auf meiner Höhe angekommen war, sagt ich ihr nur: Das war ja wohl die dämlichste Aktion des Jahres. Habe ich aufgenommen uns stelle den Clip gleich auf YouTube ein. Da bekam sie einen knallroten Kopf und streckte ihr Smartphone ein. Das beinahe Überfahren-Werden ließ sie kalt. Aber die Aussicht, im Netz zum Gespött zu werden...

Eine andere Frau lief auf eine Klappbrücke, während sich direkt hinter ihr Schranken schlossen und eine Alarmklingel dröhnte. Sie ging einfach mit dem Handy weiter. Hätte der Brückenwärter nicht aufgepasst und das beginnende Anheben der Brücke gestoppt...

Sind aber nicht nur Frauen. Vergangene Woche hätte mich fast ein Taxifahrer (!) überfahren, den Blick fest auf's Handy gerichtet...
Zitieren }}
Thanks given by: JTD , Aquarius , Artona
#54
...oder das Auto mit einer Hand lenken und mit dem Smartphone in der anderen Hand, weit zum Fenster rausgelehnt, Pokemon-Go jagen!

Sag mal, diese ganze Internet-Smartphone-mobil-surfen-Geschichte ist doch eine einzige riesige Weltverschwörung, um uns alle verdummen zu lassen! Und die Regierung hat wieder alles vertuscht!
Aber deine Reaktion "...stelle ich gleich auf DuRöhre ein" finde ich absolute Spitze! 100 Punkte, Alter! Great

Zum Glück arbeitet Yamaha schon am autonom fahrenden Motorrad - da kann ich mich dann auch zurücklehnen und unterm Fahren im Internet surfen. Für die alte Honda brauche ich immer noch alle Hände, Füße und Knie...
Schöne Grüße,
Jörg
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Zitieren }}
Thanks given by: Yarr! , Artona
#55
(20.12.2017, 13:42)JTD schrieb: Zum Glück arbeitet Yamaha schon am autonom fahrenden Motorrad - da kann ich mich dann auch zurücklehnen und unterm Fahren im Internet surfen. Für die alte Honda brauche ich immer noch alle Hände, Füße und Knie...

Natürlich braucht man bei seinem Bock jede Menge körperlichen Einsatz! Das ist doch der Spaß dran.. Selbst beim Fahren auf vier Rädern oder Fliegen.

Bei der Entwicklung des selbstfahrenden Autos wird schon jetzt die "Freizeit" der dann ehemaligen Fahrer/innen verplant. Da muss ja niemand mehr aus dem Fenster schauen und jeder hat endlich allein Zeit fürs Display. Es laufen die ersten Studien, inwieweit die individualisierte Film und Werbeberieselung optimiert werden kann. Ziel: Du bekommst die (möglich im Social Media-Spam "versteckte" Werbung eines Technikfachmarktes oder einer Pizzeria, bekommst entsprechendes Verlangen, und das Auto fährt Dich dann praktischerweise direkt dorthin...

Vor Jahrzehnten hatte der Satiriker Ephraim Kishon eine super Idee, als die ersten Schachcomputer aufkamen. Seine Erkenntnis: Man kaufe zwei, lasse die gegeneinander spielen und hat endlich wieder Zeit für Hobbies...
Zitieren }}
Thanks given by: JTD , Aquarius , Artona
#56
zu dem WLan-Weihnachtsmarkt kann ich nur sagen, ich war vorgestern auf dem Alex in Berlin und musste über den dortigen Weihnachtsmarkt. Stände wie dieser waren da keine Seltenheit:

[Bild: hsekcwr5.jpg]
"Ich bin gar nicht böse - ich bin nur so gesteckt worden"
Palme  hula-girl2  Palme



Zitieren }}
Thanks given by: Yarr! , Aquarius
#57
...hat Sissy sicher mit dem Smartphone fotografiert.

Grinsen
Schöne Grüße,
Jörg
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Zitieren }}
Thanks given by: Yarr!
#58
(22.12.2017, 23:38)JTD schrieb: ...hat Sissy sicher mit dem Smartphone fotografiert.

Grinsen

Nein lieber Jörg... Das einzige, was mein Handy kann, ist im Notfall jemanden anrufen..
"Ich bin gar nicht böse - ich bin nur so gesteckt worden"
Palme  hula-girl2  Palme



Zitieren }}
Thanks given by: Yarr!
#59
Hoi Sissy,

das beruhigt mich jetzt. Hättest Du den Stand mit dem Smartphone fotografiert, das hätte einer gewissen Ironie nicht entbehrt.

Zwink
Schöne Grüße,
Jörg
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Zitieren }}
Thanks given by: Artona , Yarr!
#60
Danke fürs Foto, Sissy! So ein Stand verbreitet so ziemlich alles, nur keine "Weihnachtsmarktstimmung"... Gruselig...
Zitieren }}
Thanks given by: Ischade , Artona


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste