Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Eingekauft und erfolgreich gejagt
#61
Na das ist doch eine Ordentliche Beute!
Und danke das du sie so schön ausführlich erklärt hast.
Zitieren }}
Thanks given by: JTD
#62
So, es geht noch ein bißchen weiter mit Playpeople: Hier sind meine Bauarbeiter. Vier davon stammen aus dem Lot, das ich vorhin gezeigt habe, der Rest aus einer anderen Auktion. Ich habe sie für die Bilder mal ungefähr nach den Schachtelbildern des 1720 Builders Super Set und des 1721 Builders Basic Set aufgestellt.

   

Das hier ist so ungefähr der Inhalt des Super Sets:

   

...und das hier der Inhalt des Basic Sets - hier stimmt aber nicht jede Figur in der Farbe mit dem Schachtelbild überein.

   

Interessant ist, daß die deutschen Bauarbeiter Bier trinken durften, während sich ihre britischen Kollegen mit Milch begnügen mußten. Leider konnte ich nur 5 der weißen Flaschen ergattern.

   

Die Firma Marx Toys, die in Großbritannien bis 1980 Playmobil unter dem Namen "Playpeople" in Lizenz montierte, vertrieb und zumindest einige Teile selber herstellte, war übrigens eine amerikanische Firma! Interessant deshalb, weil der erste amerikanische Lizenznehmer von Playmobil die Firma Schaper war.

Die Firma Louis Marx & Company wurde 1919 von den Brüdern Louis und David Marx gegründet. Sie stellte mechanisches Spielzeug und Blecheisenbahnen her. Schon 1950 gab es billige Spielzeugautos aus Plastik - insofern erwähnenswert, als daß Plastik in großem Stil in der Spielzeugfertigung in Japan ab den frühen 60ern, in Deutschland ab den späten 60ern üblich wird. (Viele der traditionellen Nürnberger Blechspielzeughersteller schafften den Umstieg nicht und verschwanden deshalb in den 60ern und 70ern vom Markt.) Marx gehörte absolut zu den bekanntesten amerikanischen Spielzeugherstellern.

Louis Marx verkaufte seine Firma 1972 an die Quaker Oats Company, denen auch die Marke Fisher-Price gehörte. Gerade rechtzeitig, denn die im Vergleich zum asiatischen Raum höheren amerikanischen Löhne machten der Firma mehr und mehr zu schaffen. Zudem hatte sich Marx nicht auf den immer stärker werdenden Trend zu elektronischem Spielzeug eingestellt.

Die erhofften Synergieeffekte zwischen Marx und Fisher-Price stellten sich nicht ein, so daß Quaker Oats die kränkelnde Firma Marx 1976 an das britische Firmenkonglomerat Dunbee-Combex-Marx verkaufte, welches 1967 schon das britische Zweigunternehmen Marx UK übernommen hatte.

Marx UK hatte Ende 1975 mit dem Zusammenbau und dem Vertrieb von Playmobil unter dem Namen "Playpeople" begonnen. Dunbee-Combex-Marks geriet aber in der zweiten Hälfte der 70er in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Bis 1979 wurden die Aktivitäten in den USA fast komplett eingestellt, und 1980 meldete Dunbee-Combex Marx Konkurs an, womit der traditionsreiche Name Marx Toys vom Markt verschwand.

1981 wurde die Playmobil UK Ltd gegründet.

Quellen: Playmobil Collector sowie das britische Wikipedia.
Zitieren }}
#63
Interessante Sachen, die du da zeigst. Dazu mal eine Frage.
Kombinierst du Playmobil auch mit Playpeople?
Oder bleibt beides strikt getrennt?
         



Zitieren }}
Thanks given by: Aquarius
#64
(25.03.2018, 09:33)Floranja89 schrieb: Interessante Sachen, die du da zeigst. Dazu mal eine Frage.
Kombinierst du Playmobil auch mit Playpeople?
Oder bleibt beides strikt getrennt?

Hoi Susanne,

guckst Du hier:
Die Einzig Wahren Klickys: Altersgerechtes Training

und hier:
Jim und John kommen vom Fackellauf zurück

Ich freue mich, daß ich ein paar Charaktere habe, die es so zwischen den deutschen Starrhändern nicht gibt. Aufbewahrt werden die Playpeople natürlich getrennt.
Zitieren }}
#65
Aufbewahrt werden sie also getrennt aber zum Einsatz kommen sie zusammen ... interessant!
Ich frag mich gerade wie viel Playpopel Sachen ich unter meine Playmobil habe, da wird bestimmt das eine oder andere Kleinteil sein.
Zitieren }}
Thanks given by:
#66
Das Motorrad ist ja genial.
Wo hast Du es aufgetan?
Das hätt ich auch gern Grinsen
Zitieren }}
Thanks given by:
#67
Das ist ja eine tolle Beute, die Du an Starrhänden hier auffährst
und interessant noch dazu. Cool
Zitieren }}
Thanks given by: JTD
#68
Heute war ich seit langem mal wieder in Beelitz auf dem Trödelmarkt...

   

Also vor allem das Kleid dieser Dame finde ich höchst interessant. Weiß da jemand woher das ist?

   
"Ich bin gar nicht böse - ich bin nur so gesteckt worden"
Palme  hula-girl2  Palme



Zitieren }}
Thanks given by: Aquarius , Markus76 , JTD , Sunrise , Meerkoenig , Schoko-Queen
#69
Das Kleid stammt aus dem Zauberer-Set 3725

Magier/Assistentin

Tolle Funde, die du da heute ergattert hast. Cool Cool
         



Zitieren }}
Thanks given by:
#70
Höchst interessant. Mal sehen was endgültig aus ihr wird.
"Ich bin gar nicht böse - ich bin nur so gesteckt worden"
Palme  hula-girl2  Palme



Zitieren }}
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste