Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Es ist angerichtet - meine Fimo-Lebensmittel
#31
Sieht das lecker aus!!!
"Ich bin gar nicht böse - ich bin nur so gesteckt worden"
Palme  hula-girl2  Palme



Zitieren }}
Thanks given by: blueflower
#32
Die Pizzen à la Blueflower habe ich schon länger in der "Küche" und kann sie uneingeschränkt empfehlen!
Zwink
Zitieren }}
Thanks given by: blueflower
#33
Ich glaube, die waren noch etwas größer. Meine jetzigen haben die Größe eines 2-Cent-Stücks.
Angeben? Iiiiich? Wieso Tongue ?
Ich fürchte, ein kompettes Making of Pizza kann ich euch nicht anbieten. Das ist mehr Aufwand, als ich momentan packe. Aber vielleicht kann ich euch einige Outtakes zeigen.

Der Pizzateig wird nach dem "Prinzip Brötchen" hergestellt, das ich hier schon gezeigt habe. Fimo gelb mit sehr viel Weiß, Oberflächenstruktur mit Pfefferkorn, im gebackenen Zustand Pastellkreide ocker und punktuell dunkelbraun für eine schöne Steinofen-Optik.

Fürs Tomatenmark mische ich Fimo Liquid mit pulverisierter roter Künstlerpastellkreide und verteile die Pampe mit der Pinnwandnadel auf dem Pizzaboden. Oh Mist! Den hätte ich zuerst mit Pastellkreide bräunen müssen!

   

   
Zitieren }}
Thanks given by: Floranja89 , Artona , Abgetaucht , Yarr!
#34
Die Tomatenscheibchen kommen "von der Stange", wie ich es weiter oben für die Erdbeerscheibchen gezeigt habe. Ich habe die Stangen schon vor längerer Zeit gemacht. Das wiederhole ich jetzt nicht. Dafür habe ich hier das Video, nachdem ich gearbeitet habe. Es gibt auch komplexere, aber für diesen Maßstab reicht diese einfache Variante.

https://www.youtube.com/watch?v=ECY_thfa_MU
Zitieren }}
Thanks given by: Floranja89 , Artona
#35
Sooo, hier haben wir noch die Champignon- und Salamischeiben.

Für die Champignons Fimo soft -70 sahara mit etwas -0 weiß mischen und in eine halbmondförmige und eine ovale Stange formen. Auf der Innenseite der halbmondförmigen Stange eine dünne Schicht -07 schokolade aufbringen, beide Stangen zusammenpressen und so lange klein ziehen, bis die Champignons die gewünschte Größe erreicht haben. Das Fimo verformt sich sehr leicht, also immer wieder die Champignonform mit Skalpell (alternativ Rasierklinge) oder Pinnwandnadel nacharbeiten. Möglichst nicht rollen.
Mit Skalpell (alternativ Rasierklinge) hauchdünne Scheibchen abschneiden. Leider verformt sich auch dabei das Fimo leicht, sodass fast jede einzelne Champignonscheibe mit der Pinnwandnadel einzeln wieder in Form gebracht werden muss. Auf Deutsch: Schweinearbeit ...

   

Für die Salami werden 2 Farbmischungen gebraucht. Zum einen Fimo soft -0 weiß mit -14 transluzent etwa im Verhältnis 50/50 mischen. Zum anderen Fimo professional -23 bordeaux, Fimo soft -14 transluzent, -73 pflaume und -07 schokolade zu einer schönen Salamifarbe mischen. Transluzent etwa 1/3. Muss nicht ganz gleichmäßig gemischt sein.
Aus beiden Farben je eine lange Wurst machen, in der Mitte durchschneiden und die Hälften farblich versetzt aufeinander legen. In die Länge ziehen, durchschneiden, aufeinanderlegen, .... so oft wiederholen, bis die Salami fein genug ist. Je nachdem, ob die Salami eine Haut haben soll oder nicht, mit einer dünnen Schicht der dunklen Farbmischung ummanteln. Klein rollen, mit Skalpell (alternativ Rasierklinge) hauchdünne Scheibchen abschneiden.

   

Für den Käse eine Gelb-Weiß-Mischung (etwas mehr Gelb als beim Pizzateig) kneten, mit der Pinnwandnadel kleine Krümel abpopeln und vorsichtig aufs Tomatenmark setzen.

Für die Kräuter aus Resten einen dunklen Grünton mischen und ebenfalls mit der Pinnwandnadel kleine Krümel abpopeln und aufs Tomatenmark setzen.

Pizza mit den gewünschten Zutaten belegen.

Zum Schluss noch mit Finger oder Pinsel vorsichtig Pastellkreide ocker und dunkelbraun auftragen, für ein schönes knuspriges Finish.
Zitieren }}
#36
Dickes Danke für die anschaulichen Tipps! Muss mich nach 20 Jahren Abstinenz ach wieder an Fimo wagen. Sowas wie Fimo Soft gab es früher noch nicht.

Aber ob ich das jemals so filigran hinbekomme? Solche Effekte in so kleinen "Werkstücken" - Hut ab! KavalierKavalierKavalier

(Wenn ich mit pieksigen Pinwandnadeln hantiere, sieht meine Fingerspitze eher so aus, wie Dein Pizzateig oben... Rolleyes )
Zitieren }}
Thanks given by: blueflower , Aquarius
#37
Üben, üben .... meine ersten Werkstücke sahen im Vergleich zu den jetzigen total klobig aus.
Zitieren }}
Thanks given by: Yarr!
#38
Danke auch für diese Anleitung was man alles mit Fimo so machen kann ....
Zitieren }}
Thanks given by: blueflower
#39
(29.04.2018, 21:42)Yarr! schrieb: (Wenn ich mit pieksigen Pinwandnadeln hantiere, sieht meine Fingerspitze eher so aus, wie Dein Pizzateig oben... Rolleyes )

Heiko,

schau Dir so eine Pinwandnadel noch mal ganz genau an:

   
Schöne Grüße,
Jörg
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Zitieren }}
Thanks given by: Yarr! , Aquarius , blueflower , Floranja89
#40
(30.04.2018, 10:19)JTD schrieb:
(29.04.2018, 21:42)Yarr! schrieb: (Wenn ich mit pieksigen Pinwandnadeln hantiere, sieht meine Fingerspitze eher so aus, wie Dein Pizzateig oben... Rolleyes )

Heiko,

schau Dir so eine Pinwandnadel noch mal ganz genau an:

Genau da liegt das Problem, Jörg! Wenn ich versuche, mit dem "guten Ende" Farbe aufzutragen, steche ich mir unausweichlich in den Daumen! Grinsen
Zitieren }}
Thanks given by: JTD , blueflower


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste