Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Neues aus Jennys Leben
#61
Als erstes muss sich Jenny einer medizinischen Untersuchung unterziehen,
bei der festgestellt wird, ob sie für einen Weltraumflug körperlich fit ist.
„Frau Sunflower, bitte!“, ruft eine Arzthelferin.
Jenny folgt ihr daraufhin ins Untersuchungszimmer.

   

„Guten Tag, ich bin Frau Dr. Rose.“, stellt sich die Ärztin vor. „Ich werde zuerst Ihren Blutdruck und den Puls messen.“
„Das sieht ja alles ganz gut aus.“, sagt die Ärztin, nachdem sie die Messungen durchgeführt hat.

   

„Als nächstes werde ich Ihnen Blut abnehmen.“
„Okay.“, erwidert Jenny.

   

Danach wird Jenny gewogen.

   

„So, jetzt testen wir Ihre Kondition. Steigen Sie bitte auf das Trainingsfahrrad!
Ich schließe Sie dann an ein Messgerät an, um Herzschlag und Blutdruck zu überwachen.“, erklärt die Ärztin.

   

Zum Schluss muss sich Jenny noch einem Sehtest stellen.
„Nennen Sie bitte die Buchstaben.“, bittet die Ärztin.
„E, F, P, T, O, Z...“.
Auch diese Untersuchung meistert Jenny ohne Probleme.

   

Am Ende überreicht die Ärztin ihr schließlich das Gesundheitszeugnis.
„Herzlichen Glückwunsch, Ihr Gesundheitszustand ist sehr gut!
Einem Weltraumflug steht nichts im Weg!“, sagt die Ärztin, während sie Jenny das Dokument überreicht.
„Vielen Dank! Da bin ich ja sehr froh.“, erwidert Jenny erleichtert.

   
Zitieren }
#62
Das ist doch super somit kann Jenny ins All aufbrechen.
Gut das von der ollen Spinne nichts zurückgeblieben ist!
Cool
Demnächst hier auf der Insel der nächste Teil des Inselsturms.
Zwink

Zitieren }
Thanks given by: Der Archivar , Sonnenblume
#63
Einige Tage später werden Jenny und Alex über die Systeme des Raumschiffs unterrichtet.
„Hier befindet sich das Haupttriebwerk. Es hat eine Schubkraft von 200 t.“, erklärt der Ingenieur, während er auf die Tafel deutet.

   

Jenny macht sich eifrig Notizen.
„Außerdem hat das Raumschiff noch vier kleinere Triebwerke. Sie dienen zur Korrektur der Flugbahn und als Rettungssystem beim Start.“, fährt der Ingenieur fort.
„Sie haben eine Schubkraft von 50 t.“
„Wow!“, sagt Jenny fasziniert.
„Des weiteren befindet sich am Heck noch das Andocksystem.“, erklärt der Ingenieur.
Dann erzählt er noch etwas über die Schalter und Knöpfe im Cockpit des Raumschiffs.

   

Nach dem Unterricht steht für Jenny und Alex ein Testessen auf dem Plan. Die beiden sollen das Essen probieren, das sie mit ins All nehmen.
„Hallo, ihr beiden!“, begrüßt sie Ernährungswissenschaftlerin Eva Green. „Setzt euch!“

   

„Gar nicht mal so schlecht.“, meint Jenny, als sie das erste Menü probiert.

   

„Was hattest du gerade?“, fragt Alex.
„Ich glaube, gebratenes Hähnchen oder so.“, antwortet Jenny. „Und du, was trinkst du da?“
„Äh, das ist Orangensaft.“, erwidert Alex.

   

„Jetzt zeige ich euch, wie man Menüs zubereitet, denen zur Konservierung das Wasser entzogen wurde.“, sagt Eva Green.
Sie zieht mit einer Spritze Wasser auf und spritzt es durch ein Ventil in die Packung mit dem Essen.

   

„So, jetzt muss das einen Moment ziehen.“, erklärt Mrs. Green.
Währenddessen probiert Jenny noch ein weiteres Essen.
„Bäh, das schmeckt nach Fisch!“, sagt sie und verzieht angeekelt das Gesicht.
„Was hast du denn?!“, kichert Alex.
Jenny schaut aufs Etikett. „Das ist Krabbensalat! Igitt! Das nehme ich auf keinen Fall mit ins All!“

   

„Keine Sorge, wir haben auch noch Gerichte mit Nudeln im Angebot.“, beruhigt die Ernährungswissenschaftlerin sie.
„Möchten Sie das mit der Spritze jetzt mal versuchen?“
„Ja klar, gerne.“, erwidert Jenny.

   
Zitieren }
#64
Mit Krappensalat ins All, ne da kann ich Jenny gut verstehen. 
Aber ohne Mampf kein Kampf so hoffe ich ja das die NASA das richtige Essen einpacken.

Gute Fortsetzung!
Cool
Demnächst hier auf der Insel der nächste Teil des Inselsturms.
Zwink

Zitieren }
Thanks given by: Sonnenblume
#65
Leiden für das höhere Ziel!  Kicher 

Die Geschichte bleibt weiterhin spannend!

LG, Michael
Zitieren }
Thanks given by: Sonnenblume , Aquarius


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste