Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Die intergeschlechtliche Kommunikation - Fallbeispiele
#1
Hallo zusammen,

quasi als Kapitel 2 zu Marquis ' "Prototyp eines intergeschlechtlichen Diskurses" zwei Fallbeispiele zum Thema Kommunikation zwischen Frau und Mann.

Der erste Dialog hat vor gut 10 Jahren so zwischen meiner Ex und mir stattgefunden.

Neulich, im Garten:

   
   
   
   
   
   
   

Tja - so hatte meine damalige Lebensgefährtin die wichtigste Voraussetzung für eine gelungene Kommunikation geschaffen - nämlich einen gemeinsamen Zeichensatz...
Confused
Schöne Grüße,
Jörg
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Zitieren }
#2
Fallbeispiel 2.

Eines der Verständnisprobleme zwischen Mann und Frau beruht darauf: Wenn Frau mit einem Problem kommt, denkt Mann über eine Lösung nach. Frau will aber gar keine Lösung, Frau will Mitgefühl!

Diese Geschichte hat mir ein Arbeitskollege erzählt.

Neulich, abends im Wohnzimmer:

   
   
   
   
Schöne Grüße,
Jörg
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Zitieren }
#3
Ich seh schon, das wird ein running Gag hier...

Mir fällt dazu erstmal folgendes ein:

Die Sprache von Männern und Frauen   

Die Sprache der Frauen

Ja = Nein
Nein = Ja
Vielleicht = Nein
Es tut mir leid. = Das wird dir leid tun!
Wir brauchen ... = Ich will ...!
Entscheide du. = Die richtige Entscheidung müsste offensichtlich sein.
Mach' wie du willst. = Dafür wirst du noch zahlen!
Wir müssen reden. = Ich muss mich über was beschweren!
Natürlich, mach' es, wenn Du willst. = Ich möchte nicht, dass du es machst.
Ich bin nicht sauer. = Natürlich bin ich sauer du *******!
Du bist so männlich. = Du solltest dich wieder mal rasieren.
Du bist heute wirklich nett zu mir. = Kann es sein, dass du an Sex denkst?
Mach' das Licht aus. = Ich habe Zellulitis.
Die Küche ist so unpraktisch. = Ich möchte ein neues Haus / eine neue Wohnung.
Ich möchte neue Vorhänge. = und Teppich, und Möbel, und Tapeten und ...
Ich habe ein Geräusch gehört! = Ich habe gemerkt, dass du Eingeschlafen bist!
Liebst du mich? = Ich möchte dich nach etwas Teurem fragen.
Wie sehr liebst Du mich? = Ich habe etwas gemacht, was dir nicht gefallen wird zu hören.
Du musst lernen zu kommunizieren. = Du musst einfach nur meiner Meinung sein.
Nichts, wirklich ... = Es ist nur, dass du ein riesengroßes ******* bist.


Die Sprache der Männer

Ich hab Hunger. = Ich hab Hunger.
Ich bin müde. = Ich bin müde.
Schönes Kleid. = Geile Titten.
Was ist los? = Ich kann nicht glauben, dass du so eine Tragödie daraus machst.
Was ist los? = Durch welches undefinierbare, selbsterfundene Trauma schlägst du dich gerade durch?
Ja, Dein Haarschnitt gefällt mir. = Vorher fand ich sie besser.
Ja, Dein Haarschnitt gefällt mir wirklich. = So viel Geld und kein bisschen besser!
Gehen wir ins Kino? = Ich möchte Sex mit Dir machen.
Kann ich dich zum Essen einladen? = Ich möchte Sex mit dir machen.
Kann ich dich mal anrufen? = Ich möchte Sex mit dir machen.
Wollen wir miteinander tanzen? = Ich möchte Sex mit dir machen.
Du siehst angespannt aus, soll ich dich massieren? = Ich möchte dich liebkosen (... und dann Sex mit dir machen!)
Was ist los mit dir? = Ich schätze mal, dass es mit dem Sex heute nacht nichts wird.
Ich langweile mich. = Willst du mit mir schlafen?
Ich liebe dich. = Lass uns ficken, jetzt!
Ich liebe dich auch. = Okay, ich habe es gesagt und jetzt können wir miteinander schlafen!
Reden wir. = Ich möchte gut auf dich wirken, damit du glaubst, ich wäre eine tiefgehende Person und dann willst du vielleicht auch mit mir schlafen.
Willst du mich heiraten? = Ich will, dass es illegal wird, wenn du mit anderen Männern ins Bett gehst
"Ich bin gar nicht böse - ich bin nur so gesteckt worden"
Palme  hula-girl2  Palme



Zitieren }
Thanks given by: JTD , Yarr! , Floranja89 , playmo-fritz , Fredeswind , Artona
#4
...und das nächste Problem:

Frauen sind komplizierter strukturiert als Männer und denken grundsätzlich um 2 Ecken weiter.

Ein Mann, der seine Frau fragt "Holst du mir bitte mal das Brot",
will damit nicht andeuten, daß sie unfähig ist, eine kalte Mahlzeit auf den Tisch zu bringen.

Schon gar nicht will er ihr zu verstehen geben, daß sie generell nicht in der Lage wäre, seinen Haushalt zu führen.

Er will wirklich nur das Brot!
Schöne Grüße,
Jörg
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Zitieren }
Thanks given by: Yarr!
#5
Hm...

wenn ich mir oben die alten Klicky-Möbel anschaue... In den 70ern war das mal hochmodern, und geobra hat sowas in der Vor-Playmobil-Zeit in 1:1 produziert!

Ich habe gerade mal nach Bildern von Retro-Tapeten geschaut, für die nächsten Bilder mit den Möbeln...
Cool
Schöne Grüße,
Jörg
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Zitieren }
Thanks given by:
#6
Die Bilder sind schon nicht schlecht jetzt noch eine Retrotapete und wir könnten so eine 70ziger Serie nachstellen.

Ansonsten zum Glück bin ich Solo!
Zitieren }
Thanks given by:
#7
Hoi Sören,

wenn man "Retro-Tapete" googelt und nach Bildern schaut, findet man das eine oder andere Bild in der Größe 1900 x 1000 DPI, mit diesen schönen bunten Mustern, wo man selbst nüchtern  schon beim Anschauen glaubt, man wäre unter Drogen Wirr

Für die nächsten Bilder werde ich mir so ein Tapetenbild einfach als Hintergrund ausdrucken.

Im Moment überlege ich gerade, wo ich eine Küche herkriege, um Fallbeispiel 3 zu verfilmen....
Schöne Grüße,
Jörg
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Zitieren }
Thanks given by:
#8
(22.11.2017, 07:47)JTD schrieb: Hoi Sören,

wenn man "Retro-Tapete" googelt und nach Bildern schaut, findet man das eine oder andere Bild in der Größe 1900 x 1000 DPI, mit diesen schönen bunten Mustern, wo man selbst nüchtern  schon beim Anschauen glaubt, man wäre unter Drogen Wirr

Für die nächsten Bilder werde ich mir so ein Tapetenbild einfach als Hintergrund ausdrucken.

Im Moment überlege ich gerade, wo ich eine Küche herkriege, um Fallbeispiel 3 zu verfilmen....

Da bin ich aber gespannt wie das aussieht!
Am besten du schreibst mal welches Set du da bräuchtest um die Küche einzurichten. Ich habe mal auf die Schnelle in den Collector geschaut und nicht wirklich etwas gefunden was zum retro look passt.

Gruß
Sören
Zitieren }
Thanks given by:
#9
Fallbeispiel 3.

Dieser Dialog spielte sich so zwischen meiner Mutter und mir ab, als ich eines Samstags vom vormittäglichen Einkaufsbummel zurückkam und meinen Kopf in die Küche steckte, weil es einfach gut roch.

Da ich keine Küche habe (also keine von Playmobil), habe ich die Handlung in einen Wohnwagen verlegt - der hat wenigstens eine Kochstelle.

Neulich, zur Mittagszeit

   
   
   
   
   
   


Meine Mutter meinte später dazu: "Ich konnte jetzt gar nicht verstehen, daß der Hammel nicht kapiert, was ich von ihm will."
Affe, Lackl und Hammel waren während meiner Jugend und während des Studiums ihre Lieblingsbezeichnungen für mich.


Schöne Grüße,
Jörg
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Zitieren }
#10
Also so ein paar "Wortfindungsschwierigkeiten" hat man im Alter eben... der Klassiker ist, ich stehe im Supermarkt, zeige verzweifelt in eine Richtung und sage: "Ich muss noch zum F...... F...... F..... na zur Milch..."
"Ich bin gar nicht böse - ich bin nur so gesteckt worden"
Palme  hula-girl2  Palme



Zitieren }
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste