Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Fredeswinds Märchenschatztruhe
Ich hatte ganz vergessen das die doofe Stiefmutter mehrere anlaufe brauchte um Schneewittchen zu meucheln...
die Umsetzung ist wirklich gelungen!
Zitieren }}
Thanks given by: Fredeswind
(12.12.2017, 17:32)Artona schrieb: Märchen sind auch für Erwachsene! :zwink:

Ja... nur bei Pubertierenden ist es oft schwierig... Grinsen 

Mal wieder kleine Gedanken am Rande. Es ist anzunehmen, dass die Schnürriemen zu einer Art Korsett gehörten, wie man es zu Grims Zeiten immernoch gerne trug. Es kam in früheren zeiten oft vor, das die Damen sich all zu sehr schnürten und dann entweder weil sie nicht fähig waren in dem Korsett irgendetwas zu essen oder weil ihnen das Atmen schwer fiel, einfach umkippten. Sicher waren sie nicht tot und durch lösen des Korsetts konnte ihnen auch geholfen werden. Trotzdem muss diese Unsitte für das einfache Volk verstöhrend gewirkt haben.
Auch mit dem Kamm ist wahrscheinlich kein Kamm zum kämmen gemeint gewesen, sondern ein kunstvolles Haarkämmchen, mit dem man die Haare hoch- bzw. die Perrücken feststeckte. Gerade für letzteres mussten die Kämme recht lang sein und es kam beim ungeübten Gebrauch sicher auch zu Verletzungen.

Was mich allerdings an dem Märchen von Schneewittchen am meisten faszinierte, ist dass die Königin die Schönste Frau des Landes war (mal abgesehen von Schneewittchen selbst) Aber niemand sie in ihrer Verkleidung erkannte...
"Ich bin gar nicht böse - ich bin nur so gesteckt worden"
Palme  hula-girl2  Palme



Zitieren }}
Thanks given by: Artona , Fredeswind
(12.12.2017, 15:28)die Osebergs schrieb: Ich kann deine Märchen gar nicht oft genug sehen.

[Bild: 010-dank.gif][Bild: 010-dank.gif]   Blush Blush

Umso besser, dann werden sie nicht langweilig!   Smile

LG von der Märchenfee Fredeswind  [Bild: 142_fee.gif]
"Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre zur Kindheit: wir Kurzsichtigen! Als ob wir in irgendeinem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten!"

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900)
Zitieren }}
Thanks given by:
(12.12.2017, 15:38)Ischade schrieb: Das ist so zauberhaft...

Ich weiß ja, dass Du das auch hast als Buch drucken lassen. Meine Kinder sind ja schon zu groß, aber ich denke, sobald ich die ersten Enkel habe, werde ich mir eines bei dir bestellen!

[Bild: 010-dank.gif][Bild: 010-dank.gif]   Blush Blush

Du kannst dir auch gerne schon jetzt eines bestellen, nur für dich, bis zu den Enkeln ist es doch wohl noch lange hin, oder? Und dann kannst du immer noch später deinen Enkeln daraus vorlesen. Zwink

Eigenlob stinkt, aber selbst ich liebe diese Bücher. Meine Kinder (25, 23, 20) wollen jedenfalls jedes Jahr das neue Buch.

LG Irmtraud   [Bild: 142_fee.gif]
"Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre zur Kindheit: wir Kurzsichtigen! Als ob wir in irgendeinem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten!"

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900)
Zitieren }}
Thanks given by: Ischade
(12.12.2017, 17:32)Artona schrieb: Märchen sind auch für Erwachsene! :zwink:

[Bild: 127-dito.gif]

Sonst hätte ich hier wohl keine Leser!  :zwink:

Das nenne ich mal einen Beweis, oder?

LG von der Märchenfee Fredeswind   [Bild: 142_fee.gif]
"Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre zur Kindheit: wir Kurzsichtigen! Als ob wir in irgendeinem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten!"

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900)
Zitieren }}
Thanks given by:
(12.12.2017, 18:35)Aquarius schrieb: Ich hatte ganz vergessen das die doofe Stiefmutter mehrere anlaufe brauchte um Schneewittchen zu meucheln...
die Umsetzung ist wirklich gelungen!


[Bild: 010-dank.gif][Bild: 010-dank.gif]  Blush Blush

Ui, dann musst du das Märchen seeeeehr lange nicht gelesen haben. Also höchste Zeit!  [Bild: zwink.gif]

LG von der Märchenfee Fredeswind   [Bild: 142_fee.gif]
"Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre zur Kindheit: wir Kurzsichtigen! Als ob wir in irgendeinem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten!"

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900)
Zitieren }}
Thanks given by: Aquarius
(12.12.2017, 18:53)Ischade schrieb:
(12.12.2017, 17:32)Artona schrieb: Märchen sind auch für Erwachsene! :zwink:

Ja... nur bei Pubertierenden ist es oft schwierig... Grinsen 

Mal wieder kleine Gedanken am Rande. Es ist anzunehmen, dass die Schnürriemen zu einer Art Korsett gehörten, wie man es zu Grims Zeiten immernoch gerne trug. Es kam in früheren zeiten oft vor, das die Damen sich all zu sehr schnürten und dann entweder weil sie nicht fähig waren in dem Korsett irgendetwas zu essen oder weil ihnen das Atmen schwer fiel, einfach umkippten. Sicher waren sie nicht tot und durch lösen des Korsetts konnte ihnen auch geholfen werden. Trotzdem muss diese Unsitte für das einfache Volk verstöhrend gewirkt haben.
Auch mit dem Kamm ist wahrscheinlich kein Kamm zum kämmen gemeint gewesen, sondern ein kunstvolles Haarkämmchen, mit dem man die Haare hoch- bzw. die Perrücken feststeckte. Gerade für letzteres mussten die Kämme recht lang sein und es kam beim ungeübten Gebrauch sicher auch zu Verletzungen.

Was mich allerdings an dem Märchen von Schneewittchen am meisten faszinierte, ist dass die Königin die Schönste Frau des Landes war (mal abgesehen von Schneewittchen selbst) Aber niemand sie in ihrer Verkleidung erkannte...

[Bild: 010-dank.gif]

Damit hast du sicher Recht.

Die Königin muss also das Verkleiden beherrscht haben, sonst wäre das so kaum möglich. Außerdem ist ja auch von ihren Hexenkünsten die Rede, damit kann man sicher auch eine 'Verwandlung' bewerkstelligen.

LG von der Märchenfee Fredeswind   [Bild: 142_fee.gif]
"Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre zur Kindheit: wir Kurzsichtigen! Als ob wir in irgendeinem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten!"

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900)
Zitieren }}
Thanks given by:
 Die Königin, als sie zu Hause war, ging vor den Spiegel und sprach:
„Spieglein, Spieglein an der Wand,
 wer ist die Schönste im ganzen Land?"
Der antwortete:
„Ihr seid die Schönste hier,
 aber Sneewittchen über den Bergen
 bei den sieben Zwergen
 ist noch tausendmal schöner als Ihr!"

   
 

Als sie den Spiegel so reden hörte, zitterte und bebte sie vor Zorn und rief: „Sneewittchen muss sterben und wenn es mein eigenes Leben kostet!" Darauf ging sie in die ganz geheime Kammer und machte da einen giftigen, giftigen Apfel. Sie verkleidete sich als eine Bauersfrau, und so ging sie über die sieben Berge zu den sieben Zwergen.

   

 
Sie klopfte an. Das Mädchen steckte den Kopf zum Fenster heraus und sprach: „Ich darf niemanden einlassen." „Mir auch recht. Meine Äpfel werde ich schon loswerden. Da, einen will ich dir schenken."

   

 
„Nein, ich darf nichts annehmen.", sprach Sneewittchen. Die böse Frau sprach: „Siehst du, ich schneide den Apfel in zwei Teile, den roten Backen isst du, den weißen ich." Der Apfel aber war so künstlich gemacht, dass nur der rote Backen vegiftet war. Sneewittchen lusterte den schönen Apfel an.

   

 
Als sie sah, dass die Bäuerin davon aß, konnte sie nicht länger widerstehen und nahm die giftige Hälfte. Kaum aber hatte es einen Bissen davon im Mund, da fiel es tot zu Boden nieder.

   


[i]Da betrachtete es die Königin mit grausamen Blicken und lachte überlaut: „Weiß wie Schnee, rot wie Blut, schwarz wie Ebenholz! Diesmal können dich die Zwerge nicht mehr erwecken!"[/i]

   
"Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre zur Kindheit: wir Kurzsichtigen! Als ob wir in irgendeinem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten!"

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900)
Zitieren }}
Thanks given by: Sunrise , Floranja89
Und als sie daheim den Spiegel befragte:
„Spieglein, Spieglein an der Wand,
 wer ist die Schönste im ganzen Land?",
da antwortete er endlich:
„Frau Königin, Ihr seid die Schönste im Land."
Da hatte ihr neidisches Herz Ruhe, so gut ein neidisches Herz Ruhe haben kann.

   

 
Die Zwerglein, wie sie abends nach Haus kamen, fanden Sneewittchen auf der Erde liegen, und es ging kein Atem mehr aus ihrem Mund , und es war tot.

   

 
Sie hoben es auf, suchten, ob sie was Giftiges fänden, schnürten es auf, kämmten ihm die Haare, wuschen es mit Wasser. Aber es half alles nichts; das liebe Kind war tot und blieb tot.

   

 
Da legten sie es auf eine Bahre und beweinten es drei Tage lang. Sie wollten es begraben, aber es sah noch so frisch aus wie ein lebender Mensch. Sie sprachen: „Das können wir nicht in die schwarze Erde versenken."

   

 
Sie ließen einen durchsichtigen Sarg von Glas machen, dass man es von allen Seiten sehen konnte und legten es hinein. 

   
"Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre zur Kindheit: wir Kurzsichtigen! Als ob wir in irgendeinem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten!"

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900)
Zitieren }}
Thanks given by: Aquarius , Sunrise , Ischade , Artona , Floranja89
(12.12.2017, 18:53)Ischade schrieb: Was mich allerdings an dem Märchen von Schneewittchen am meisten faszinierte, ist dass die Königin die Schönste Frau des Landes war (mal abgesehen von Schneewittchen selbst) Aber niemand sie in ihrer Verkleidung erkannte...
Da sieht man mal wieder, wie sehr "Schönheit" oft von Kleidern, Schminke und Frisur abhängt. Yikes :zwink:
Ich vermute mal, wenn ein berühmtes Fotomodel mit ungewaschenen Haaren, in Joghinghose und ohne Schminke auf der Straße auftauchen würde,  würde kein Mensch sie erkennen. 
Zitieren }}
Thanks given by: Fredeswind , Ischade


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste