Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Fredeswinds Märchenschatztruhe
#11
(23.11.2017, 20:19)Ischade schrieb: Oh, was für eine schöne Geschichte.

Dazu muss ich sagen, dass ich mich mit neuseeländischen Mythen nur sehr wenig auskenne und es daher noch spannender finde.

Danke! :anbeten:

Ich kenne mich mit neuseeländischen Mythen auch gar nicht aus. Die Geschichte hat, bis auf die Spezialausdrücke, überhaupt nichts mit Neuseeland zu tun und ist komplett frei erfunden.

LG von der Märchenfee Fredeswind
"Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre zur Kindheit: wir Kurzsichtigen! Als ob wir in irgendeinem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten!"

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900)
Zitieren }
Thanks given by: Ischade , Der Archivar
#12
Auch wen die Geschichte erfunden ist man merkt es kaum oder besser gar nicht! Weiter so.
Wenn ich an Neuseeland denke muss ich immer an Rugby denken.

Gruß
Sören
Zitieren }
Thanks given by: Fredeswind
#13
(24.11.2017, 10:04)Aquarius schrieb: Auch wen die Geschichte erfunden ist man merkt es kaum oder besser gar nicht! Weiter so.
Wenn ich an Neuseeland denke muss ich immer an Rugby denken.

Gruß
Sören

DANKE für das Kompliment, leider ist das die einzige Geschichte, die von mir stammt. ich bin nicht so die Autorin.
Diese Geschichte entstand bevor ich, nach dem die Kinder groß genug waren, in meinen eigentlichen Beruf zurückkehrte. Nebenzu erledige ich nach wie vor den Bürokram für meinen Mann, so dass da wenig Zeit bleibt für 'schriftstellerische' Ausflüge. So begnüge ich mich mit bereits vorhanden Texten und 'playmobilisiere' mit diesen.

LG Irmtraud
"Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre zur Kindheit: wir Kurzsichtigen! Als ob wir in irgendeinem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten!"

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900)
Zitieren }
Thanks given by: Aquarius
#14
Schönes Märchen.     Cool   Danke.
Zitieren }
Thanks given by: Fredeswind
#15
Danke für die schöne Geschichte. :anbeten:


Freue mich auf weitere! Smile 


Liebe Grüße Antje





 
Liebe Grüße
Antje
 

Zitieren }
Thanks given by: Fredeswind
#16
(24.11.2017, 11:25)Fredeswind schrieb: leider ist das die einzige Geschichte, die von mir stammt. ich bin nicht so die Autorin.
Diese Geschichte entstand bevor ich, nach dem die Kinder groß genug waren, in meinen eigentlichen Beruf zurückkehrte. Nebenzu erledige ich nach wie vor den Bürokram für meinen Mann, so dass da wenig Zeit bleibt für 'schriftstellerische' Ausflüge. So begnüge ich mich mit bereits vorhanden Texten und 'playmobilisiere' mit diesen.

LG Irmtraud

Na, stell' Dein Licht nicht unter den Scheffel! Die Geschichte ist sehr schön geschrieben.  Nebenbei: Die Gebrüder Grimm haben ihre Stories auch nicht erdacht, sondern Vorhandenes nacherzählt. Ist dennoch ein Bestseller geworden Zwink .

Auch das Illustrieren von Geschichten ist eine hohe Kunst, die Du meisterhaft beherrschst! In der KW habe ich die "älteren" Deiner Märchen noch nicht gelesen. Deshalb freue ich mich, wenn sie demnächst hier auftauchen Cool
Zitieren }
Thanks given by: Aquarius , Fredeswind , Floranja89
#17
(26.11.2017, 16:23)Yarr! schrieb:
(24.11.2017, 11:25)Fredeswind schrieb: leider ist das die einzige Geschichte, die von mir stammt. ich bin nicht so die Autorin.
Diese Geschichte entstand bevor ich, nach dem die Kinder groß genug waren, in meinen eigentlichen Beruf zurückkehrte. Nebenzu erledige ich nach wie vor den Bürokram für meinen Mann, so dass da wenig Zeit bleibt für 'schriftstellerische' Ausflüge. So begnüge ich mich mit bereits vorhanden Texten und 'playmobilisiere' mit diesen.

LG Irmtraud

Na, stell' Dein Licht nicht unter den Scheffel! Die Geschichte ist sehr schön geschrieben.  Nebenbei: Die Gebrüder Grimm haben ihre Stories auch nicht erdacht, sondern Vorhandenes nacherzählt. Ist dennoch ein Bestseller geworden Zwink .

Auch das Illustrieren von Geschichten ist eine hohe Kunst, die Du meisterhaft beherrschst! In der KW habe ich die "älteren" Deiner Märchen noch nicht gelesen. Deshalb freue ich mich, wenn sie demnächst hier auftauchen Cool

DANKE für deine Komplimente. Und da soll man nicht rot werden    Blush Blush

LG von der Märchenfee Fredeswind
"Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre zur Kindheit: wir Kurzsichtigen! Als ob wir in irgendeinem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten!"

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900)
Zitieren }
Thanks given by:
#18
Liebe Insulaner, [Bild: 008-kavalier.gif]


bevor ich hier mit den Märchen weiter mache  gibt es jetzt einen kleinen Einblick in eine wahre Geschichte.
Voriges Jahr verbrachten wir, auf Grund einer Familienfeier in Kalabrien, unseren Urlaub erst in Kalabrien, dann auf Sizilien. Bei der Familienfeier traf ich auch meine ‚kleine‘ Schwester. Sie hatte kurz zuvor beruflich in Weimar zu tun, und brachte mir von dort drei Goethe - Playmobilfiguren mit. Meine Freude war riesig groß und einer wurde sofort aus seiner Packung befreit. Er begleitete uns von da ab auf unserer Rundreise durch Sizilien, insbesondere zu den berühmtesten griechischen Ausgrabungsstätten wie Agrigent (Girgenti), Taormina und Selinunt. Dabei entstanden natürlich auch ein paar Bilder mit ‚Johann Wolfgang von Goethe‘. Diese Bilder will ich euch nicht vorenthalten. 

Als wir im Frühling zu Hause renovierten, fiel mir Goethes ‚Italienische Reise‘ beim Umräumen in die Hände, und ich beschloss Goethe selbst zu meinen Bildern sprechen zu lassen.

Viel Spaß bei meiner kleinen Sizilienreise mit Goethe. Er hat natürlich dort noch viel mehr gesehen, da waren wir jedoch nicht überall. [Bild: 005_pfeif.gif]

LG von der Märchenfee Fredeswind   [Bild: 142_fee.gif]
"Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre zur Kindheit: wir Kurzsichtigen! Als ob wir in irgendeinem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten!"

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900)
Zitieren }
Thanks given by:
#19
Italienische Reise

(Frei nach dem Buch 'Italienische Reise' von Johann Wolfgang von Goethe)

Girgenti, Mittwoch, den 25. April 1787

….Und so gelangten wir an das östliche Ende der Stadt, wo die Trümmer des Junotempels (Heratempel) jährlich mehr verfielen, weil eben der lockre Stein von Luft und Witterung aufgezehrt wird.

   

...Der Tempel steht gegenwärtig auf einem verwitterten Felsen; von hier aus erstrecken sich die Stadtmauern gerade ostwärts auf einem Kalklager hin.

   

Der Tempel der Konkordia hat so vielen Jahrhunderten widerstanden, seine schlanke Baukunst nähert ihn schon unserm Maßstabe des Schönen und Gefälligen, er verhält sich zu denen von Paestum wir Göttergestalt zum Riesenbilde.

   

   

Ich will mich nicht beklagen, dass der neuere löbliche Vorsatz, diese Monumente zu erhalten, geschmacklos ausgeführt worden, indem man mit blendend weißem Gips ausbesserte.

   

...Sieht man freilich den so leicht sich bröckelnden Muschelkalk der Säulen und Mauern, so wundert man sich, dass er noch solange gehalten.

   

Aber die Erbauer, hoffend auf eine ähnliche Nachkommenschaft, hatten deshalb Vorkehrung getroffen: man findet noch Überreste eines feinen Tünchs an den Säulen, der zugleich dem Auge schmeicheln und die Dauer verbürgen sollte.

   



(Anmerkung der Redaktion: die letzten 3 Bilder; Modell des Tempels der Concordia)
"Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre zur Kindheit: wir Kurzsichtigen! Als ob wir in irgendeinem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten!"

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900)
Zitieren }
Thanks given by: JTD , Floranja89
#20
Die nächste Station wird gehalten bei den Ruinen des Jupitertempels (Zeustempel) gehalten. Dieser liegt weitgestreckt, wie die Knochenmasse eines Riesengerippes inner- und unterhalb mehrerer kleinen Besitzungen … von höheren und niedern Pflanzen durchwachsen.

   

Alles Gebildete ist aus diesen Schutthaufen verschwunden, außer einem ungeheueren Triglyph und einem Stück einer demselben proportionierten Halbsäule. Jene maß ich mit ausgespannten Armen und konnte ihn nicht erklaftern, von der Kannelierung der Säule kann dies ein Begriff geben, dass ich darin stehend, dieselbe als eine kleine Nische ausfüllte mit beiden Schultern anstoßend. ...

   

Der Tempel des Herkules hingegen ließ noch Spuren von Symmetrie entdecken.

   

Die zwei Säulenreihen, die den Tempel hüben und drüben begleiteten, lagen in gleicher Richtung wie auf einmal zusammen hingelegt, von Norden nach Süden; jene einen Hügel hinaufwärts, diese hinabwärts.
(Anmerkung der Redaktion: 8 Säulen wurden bei einer Restaurierung 1923 wieder aufgerichtet)

   
"Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre zur Kindheit: wir Kurzsichtigen! Als ob wir in irgendeinem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten!"

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900)
Zitieren }
Thanks given by: JTD , Floranja89


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste