Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Fredeswinds Märchenschatztruhe
Als nun der Zug ganz nahe an das  Schloss der neuen Braut kam, erklang noch einmal die schöne Stimme: 
„Siebenschön ward ich genannt,
 Unglück ist mir jetzt bekannt.“

   

 
Jetzt wartete der Prinz keinen Augenblick länger. Er spornte sein Pferd an und ritt wie ein Offizier längs des ganzen Zuges in gestrecktem Galopp hin, bis er an Unglück kam und Siebenschön erkannte.

   

 
Da nickte er ihr freundlich zu und jagte wieder an die Spitze des Zuges und zog in das Schloss ein.

   

 
Da nun alle Gäste und das Gefolge im großen Saal versammelt waren, sollte die Verlobung vor sich gehen.

   


So sagte der Prinz zu seinem zukünftigen Schwiegervater: „Herr König, ehe ich mit Eurer Prinzessin Tochter mich feierlich verlobe, wollet mir erst ein kleines Rätsel lösen. Ich besitze einen schönen Schrank, dazu verlor ich vor einiger Zeit den Schlüssel, kaufte mir also einen neuen; bald darauf fand ich den alten wieder. Jetzt sagt mir Herr König, wessen Schlüssel ich mich bedienen soll?“

   
"Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre zur Kindheit: wir Kurzsichtigen! Als ob wir in irgendeinem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten!"

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900)
Zitieren }
„Ei, natürlich des alten wieder!“,antwortete der König, „Das Alte soll man in Ehren halten und es über dem Neuen nicht hintansetzen.“ 

   

 
„Ganz wohl , Herr König“, antwortete nun der Prinz, „so zürnet mir nicht, wenn ich Eure Prinzessin Tochter nicht freien kann. Sie ist der neue Schlüssel und dort steht der alte!“

   

 
Und nahm Siebenschön an der Hand und führte sie zu seinem Vater, indem er sagte: „Siehe Vater, das ist meine Braut.“ 

   

 
Aber der König rief ganz erstaunt und erschrocken aus: „Ach lieber Sohn, das ist ja Unglück, mein Diener!“ Und viele Hofleute schrieen: „Herr Gott, das ist ja ein Unglück!“ „Nein!“,  sagte der Königssohn, „Hier ist kein Unglück, sondern hier ist Siebenschön, meine liebe Braut!“

   

 
Dann nahm er Urlaub von der Versammlung und führte Siebenschön als Herrin und  Frau auf sein schönstes Schloss.

   
"Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre zur Kindheit: wir Kurzsichtigen! Als ob wir in irgendeinem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten!"

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900)
Zitieren }
Ich weiß gar nicht, wie lange es her ist, das ich Märchen Siebenschön gelesen habe... grübeln
An vieles davon erinnere ich mich gar nicht mehr. Oops

Darum, meinen Dank, das du es mir wieder in Erinnerung rufst...und das gleich noch
mit sooooo tollen Bildern. Danke :062-love:
         



Zitieren }
Thanks given by: Fredeswind
Ich danke Dir, für das tolle Märchen! Danke:
Liebe Grüße
Antje
 

Zitieren }
Thanks given by: Fredeswind
Meine lieben Märchenfreunde,

wie ihr sicher gemerkt habt, ist hier meinerseits gerade nicht viel los, da ich im Moment nicht viel Zeit habe hereinzuschauen. Und seid beruhigt, es hat auch nichts mit der momentanen Situation hier zu tun.

Einige Märchen habe ich noch für dieses Jahr auf Lager, aber gerade zu viel um die Ohren um mich darauf zu konzentrieren. Daher werde ich meine Sommerpause etwas vorziehen, mein großer Urlaub steht demnächst auch an und da müssen noch einige Vorbereitungen getroffen werden.
Ende Juli, spätestens im August bin ich wieder da mit einem neuen Märchenrätsel.


Ich wünsche euch eine märchenhafte Zeit, wer in einen hoffentlich märchenhaften Urlaub geht, einen schönen erholsamen Urlaub.
Bis demnächst!

LG Irmtraud  [Bild: 142_fee.gif]


SOMMERPAUSE!

Palme Smilie_water_052 Smilie_water_002 Smilie_water_162
"Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre zur Kindheit: wir Kurzsichtigen! Als ob wir in irgendeinem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten!"

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900)
Zitieren }
Irmtraut ich wünsche dir ein erholsamen und schönen Urlaub!
Und freue mich danach auf deine nächsten Märchen.

Gruß
Sören
Cool
Jetzt auf der Insel der nächste Teil des Inselsturms!
Zwink

Zitieren }
Thanks given by: Fredeswind
Liebe Märchenfreunde, Kavalier


mein Urlaub ist schon seit gut einer Woche um. Höchste Zeit euch endlich, wie versprochen, mein neues Märchenrätsel einzustellen.
Das Märchen ist von den Brüdern Grimm:
   

"Ein Kind wird im Himmel aufgenommen. Ihm geht es dort sehr gut. Als es jedoch eines Tages den Himmelsbewohnern nicht Folge leistet, wird es bitter bestraft."

Viel Spaß beim Raten!
What :gruebel Wirr
LG von der Märchenfee Fredeswind   
"Wir meinen, das Märchen und das Spiel gehöre zur Kindheit: wir Kurzsichtigen! Als ob wir in irgendeinem Lebensalter ohne Märchen und Spiel leben möchten!"

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900)
Zitieren }
Thanks given by: Jolande , Sunrise , die Osebergs , Floranja89
Hoffe du hast dich im Urlaub gut erholt.
Dachte erst an Frau Holle aber das passt ja so gar nicht, bin leider kein großer Märchenkenner.
Cool
Jetzt auf der Insel der nächste Teil des Inselsturms!
Zwink

Zitieren }
Thanks given by: Fredeswind
Das war eines meiner Lieblingsmärchen zu meiner Kinderzeit!!! Smilie_hops_009
Ich kannte es damals als "Himmelsschlüsselchen", aber in echt heißt es M...kind.
Ich bin schon sehr gespannt auf deine Umsetzung...
Zitieren }
Thanks given by: Floranja89 , Fredeswind
Nach langer Suche und aufgrund der "Tipps" Atonas schließe ich mich ihrer Meinung an.

Ich bin schon auf den Scheiterhaufen gespannt!

Danke für das Rätsel und in froher Erwartung des Märchens

Liebe Grüße  Kavalier

Michael
Zitieren }
Thanks given by: Fredeswind


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste